Runner

Lauftreff Ganderkesee  
Im Donnermoor seit März 1988


 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
unsere Sponsoren

volksbank


zur Straßenmeisterei
27777 Ganderkesee

Ergebnisse des Jahres 2013


37. Silvesterlauf in Fahrenhorst am 31. Dezember 2013

Gernot ist hier über die 9,5 km lange Strecke als 7. der AK M65 nach 1:04:43 Std. über die Ziellinie gelaufen.


7. Schokocrosslauf in Bremen am 26. Dezember 2013

Gernot ist bei diesem Weihnachtslauf über die 8 km lange hügelige und teilweise rutschige Strecke am Stadtwerder an den Start gegangen und finishte nach 1:04:44 Std.


Adventscrosslauf in Bremen-Marßel am 15. Dezember 2013

(von Heike Duhr) 4 Runden à 2 km waren zu absolvieren, wenige kurze aber steile Steigungen, nasses Laub und Matschlöcher, dafür angenehme 7 Grad und kein Regen. Die 8 km durchpflügten wir in 46:49 Min. Es war ein ziemlich familiärer Lauf, insgesamt liefen nur eine Hand voll Frauen mit, daher reichte diese Zeit für den 3. Platz bei den Frauen und sogar für den 1. AK-Platz (ich war auch die einzige W45 :))


22. Nikolauslauf in Wildeshausen am 8. Dezember 2013

(von Werner Nolte) Bei sehr guten Laufbedingungen ( ca. 8 Grad ) ging es auf die landschaftlich sehr schöne Strecke, die überwiegend am Hunteufer entlang führte. Wer die 12,5 KM geschaft hatte, konnte sich nach dem Lauf mit einem Teller Suppe sowie mit Kuchen, Kaffee oder Glühwein stärken. "Podestplätze" für Stephan, Herbert und Grenot.

     

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz (M/W)

Doodeman Stephan

M45

0:49:19

1

4

Oestmann Robert

M45

0:55:08

6

25

Krebs Ralf

M55

0:59:43

4

58

Wellmann Hartwig

M45

1:00:15

19

63

Wiechmann Andreas

M55

1:09:04

10

106

Duhr Heike

W45

1:10:41

4

22

Fangmeier Karin

W45

1:16:02

6

31

Sündermann Angela

W40

1:17:53

5

36

Müller Herbert

M75

1:18:47

1

134

Kauß Gernot

M65

1:23:16

3

140

Nolte Werner

M60

1:25:11

8

143


32. Lop dwasch dörn Wildenloh am 10. November 2013

Gernot ist bei diesem Crosslauf über 9km gestartet und nach 57:33 min. durchs Ziel gelaufen.


Oldenburg Marathon am 27. Oktober 2013

Gerold ist nur 3 Wochen nach dem Bremen Marathon auch in Oldenburg über die Marathondistanz an den Start gegangen. Er brauchte für die 42,195 km 4:24:29 Std und belegte damit den 219. Platz in der Gesamtwertung. In seiner AK M50 erreichte er den 34. Platz. Über die 10km Strecke, den Oldenburger Citylauf, sind Stephan, Ralf, Gernot und Adrian Stoll an den Start gegangen. Ralf lief als 7. der AK M50 nach 44:23 Min. und Gernot als 13. der AK M65 nach 64:14 Min. durch das Ziel. Adrian benötigte 51:35 Min. und erlief sich damit den 2. Platz der AK U14. Stephan lief nach 38:00 Min. durch das Ziel aber möglicherweise hat sein Chip nicht funktioniert, so dass er nicht in der Ergebnissliste erscheint.


4. Delmenhorster Standort-Spendenlauf am 22. Oktober 2013

(von Ralf Krebs) Heute morgen um 09:30 Uhr bin ich beim "4. Delmenhorster Standort-Spendenlauf" der Logistik Brigade 1 in Adelheide gestartet. Die etwa 9,5 km lange Cross-Strecke führte über, oder besser gesagt, durch die Große Höhe. Es wurde zum Teil da gelaufen, wo sich sonst nur die großen LKWs durch die Wege wühlen. Meine Zeit von 41:21 Min. reichte für den 1. Altersklassenplatz und den 7. Gesamtplatz.


10. Magdeburg Marathon am 20. Oktober 2013

Eine 18 Mann/Frau starke Truppe hat sich am Samstagmittag auf den Weg nach Magdeburg gemacht, um bei der Jubiläumsveranstaltung dabei zu sein. Nach der Ankunft im Hotel wurde zuerst der Phototermin wahrgenommen (siehe unten), bevor es zum Abholen der Startunterlagen ging. Zurück im Hotel hatten wir gerade mal 15 Minuten Zeit die Beine hochzulegen, dann ging es auch schon zum gemeinsamen Essen beim Italiener. Am Sonntag um 10 Uhr war dann der gemeinsame Start des Halbmarathons und des 13 km Laufs. Ein Böllerschuß mit 40 Gramm Schießpulver schickte die Läufer/innen, geführt von den Magdeburger Virgin Guards (American Footballern) auf die Strecke. Bei sehr angemehmen Temperaturen liefen wir zunächst durch die Altstadt und anschließend durch die Elbauen. Der sehr gut organiserte Lauf ging über Kopfsteinpflaster, einige Brücken und Waldwege, so dass es schwierig war, Bestzeiten zu erreichen. Aufgeregt wie ein 25 Jähriger hatte Herbert schon im Vorfeld seine 6 Mitstreiter der AK M75 unter die Lupe genommen und sein Ziel, das Siegerpodest, stets im Auge behalten. Bestens vorbereitet lief er allen davon und belegte am Ende mit 10 Sekunden Vorsprung den 1. Platz in seiner AK - Gratulation Herbert !!!
Auch die anderen Platzierungen und Zeiten können sich sehen lassen, so dass wir in der Mannschaftswertung den 19., 50. und 74. Platz von 103 Teams belegten. Auch beim 13km Rennen erreichten wir einen respektablen 117. Platz von 163 Teams. Diese guten Ergebnisse haben wir dann am Abend gebührend gefeiert. Den Abschluß unserer Reise war ein geführter Stadtrundgang, der uns überraschend schöne Seiten von Magdeburg zeigte. Bilder folgen in Kürze. Ein großes Dankeschön an Sabine und Wolfgang für die gute Vorbereitung des Rahmenprogramms.

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz (M/W)

Halbmarathon
Doodeman Stephan

M45

1:25:02

5

23

Lindenthal Wolfgang

M55

1:41:21

4

193

Münster Ulrike

W55

1:50:06

3

40

Rischke Reinhard

M65

1:52:11

3

445

Nienaber Christina

W40

1:52:13

9

54

Münster Helmut

M55

1:52:13

16

449

Schalow Elke

W50

1:59:02

7

101

Schmidt Sabine

W50

2:01:03

15

124

Musarra Karin

W55

2:04:14

9

162

Wiechmann Andreas

M55

2:11:47

50

841

Kalkbrenner Juliane

W70

2:12:08

4

229

13km
Nolte Werner

M60

1:21:15

23

622

Müller Herbert

M75

1:23:37

1

641

Kauß Gernot

M65

1:24:36

15

652


15. Mallorca Marathon am 20. Oktober 2013

Robert und Karin sind 'mal kurz' auf die Insel zum Laufen gefahren. Mallorca ist immer einen Start wert, erst recht, wenn man gut in Form ist. Das hat Robert beim Marathon mit einer persönlichen Bestzeit von 3:17:12 Std. und dem 21. Platz (Gesamt 123. Platz) in der AK M45 bewiesen. Karin ist über die Halbdistanz gestartet und finishte nach 2:23:29 Std. als 45. ihrer AK W45.


27. Löwenlauf in Hachenburg am 19. Oktober 2013

Ihren ersten Marathon hat Heike im Westerwald erfolgereich beendet - Gratulation! - Hier ist ihr Bericht:
(von Heike Duhr) Am Samstag bin ich beim 27. Löwenlauf in Hachenburg im hohen Westerwald mitgelaufen. Insgesamt 106 Läufer trabten bei herrlichem Wetter die 42 km über herbstlaubbestreute Waldwege, erklommen zwei Gipfel und umrundeten einen großen Weiher. Es war mein erster Marathon und ich fand ihn ganz großartig, ein wunderbarer, "kleiner", familiär anmutender Landschaftslauf, absolut hilfsbereite, gut gelaunte und erzählfreudige Mitläufer, aufmunternde Worte von der Fahrradbegleitung, abwechslungsreiche Strecke, alle 5 km Verpflegungsstationen, an denen die Helfer auch gut aufpassen und hinter einem herrufen, wenn man in den falschen Waldweg einbiegt...aber auch der größte Spaß geht einmal zu Ende und nach 4:33:14 Std. kam ich ins Ziel.


Bremen Marathon am 6. Oktober 2013

Das ideale Laufwetter hat viele Akteure nach Bremen gelockt, unter denen 16 Aktive unseres Lauftreffs waren. Als Marathondebutant ist Stefan um 9:45 Uhr mit Gerold und 889 weiteren Marathonis auf die Strecke gegangen. Er hatte eine Zeit von 4 Stunden angepeilt. Auf Grund von Krämpfen hat er sich etwas 'verspätet'. Trotzdem sah er im Ziel recht zufrieden aus. Kurz nach ihm finishte auch Gerold, der das Rennen ohne große Vorbereitung angegangen war. Beim später gestarteten Halbmarathon wurden sehr gute Zeiten erlaufen. Von unseren 'schnellen Jungs' liefen Stephan, Robert und Oliver (mit Pacemaker Thorsten) persönliche Bestzeiten - Gratulation! Wesentlich entspannter ging es auf den folgenden Plätzen zu. Christina, Ronald sowie Laura und Karin hatten stets noch Zeit für ein freudiges Lächeln für die Kamera. Als erste gingen die 10km Läufer/innen am Morgen auf die Strecke, wobei laut Werner, auch hier der Spaß im Vordergrund stand. Bilder sind hier zu sehen, werden in Kürze noch um die von Axel erweitert.

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz (M/W)

Marathon
Schleper Stefan

M45

4:08:12

133

474

Einemann Gerold

M50

4:16:38

77

528

Halbmarathon
Doodeman Stephan

M45

1:24:04

8

58

Oestmann Robert

M45

1:26:24

11

99

Fischer Thorsten

M50

1:34:01

33

232

Respondek Oliver

M40

1:34:09

32

235

Nienaber Christina

W40

1:56:18

27

220

Einemann Ronald

M50

1:56:33

157

1212

Möller Laura

W

2:18:22

147

618

Fangmeier Karin

W45

2:18:23

93

620

10km
Wiechmann Andreas

M55

0:54:44

27

502

Nolte Werner

M60

1:03:38

33

846

Oestmann Sabine

W40

1:03:55

70

480

Kauß Gernot

M65

1:07:36

13

917

Küssner Werner

M65

1:08:37

14

931

Germer Angela

W65

1:11:39

7

618


22. Herbstlauf in Ofen am 3. Oktober 2013

Die 10km des Herbstlaufs in Ofen hat Gernot in 1:05:55 Std. absolviert und damit den 9. Platz in seiner AK M65 belegt.


36. Paris Versailles - La Grande Classique am 29. September 2013

Elke hat es nach Paris gezogen um dort den 16 km Lauf nach Versailles aktiv mit zu erleben. Hier ihr kurzer Bericht:
Der Lauf vom Eifelturm nach Versailles war ein kleines Abenteuer, 25.000 Läufer, die ab 10:00 Uhr am Fuße des Eifelturms immer á 350 im Abstand von 1 Minute auf die Strecke geschickt wurden. Nach 5,5 km geht es fast 3 km lang nur bergauf (und zwar so steil wie am Schlutterberg), aber wenn man das geschafft hat, wird man mit einer sehr schönen Strecke durch den Wald belohnt. Dann wieder zügig bergab, noch eine Steigung und schon kommt Versailles in Sicht und man hat die ganzen Strapazen (fast) wieder vergessen. Ich war nach 1:32:46 im Ziel und genau wie meinen beiden Mitläufer Jutta und Jimmy recht zufrieden.


12. Oldenburger Sparda-Lauf am 21. September 2013

Im Trainingsplan für den Magdeburg Halbmarathon stand ein 10km Wettkampf, so dass sich der Sparda-Lauf anbot. Elke, Christina, Ulrike, Reinhard, Stephan und Helmut gingen gemeinsam mit ca.190 weiteren Startern auf die 3 Runden in Oldenburg Kreyenbrück. Elke, Christina und Reinhard hatten eine Zeit um die 53 Minuten im Visier. Jedoch lief es bei idealen Bedingungen von Anfang an sehr gut, so dass die gewünschte Zielzeit mit Helmut als Pacemaker deutlich unterboten wurde. Für Elke war es der bislang schnellste 10 km Lauf überhaupt - Gratulation! Auch Stephan und Ulrike waren mit ihren Zeiten sehr zufrieden.

 
(Zum Vergrößern Bild anklicken)
 

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz (M/W)

Doodeman Stephan

M45

38:00

2

4

Münster Ulrike

W55

49:25

2

16

Münster Helmut

M55

50:32

3

93

Nienaber Christina

W40

50:32

4

18

Rischke Reinhard

M65

50:36

3

95

Schalow Elke

W50

50:46

3

21


8. Garreler Freimarktslauf am 14. September 2013

Stephan ist in Garrel über die 10km Distanz an den Start gegangen und hat bei starker Konkurenz den 17. Platz mit einer Zeit von 37:57 Minuten belegt. In seiner AK M45 wurde er damit 6.


2. Triathlon Dammer Berge am 8. September 2013

Nach eigentlich guten Wettervorhersagen kam es ganz anders - Regen vor, während und nach dem Wettkampf, so dass das Schwimmen die angenehmste Disziplin für Stephan und Helmut waren. Bei der 2. Auflage dieses Triathlons haben die Veranstalter zur Attraktion der Zusachauer die 2. Wechselzone (Wechsel Rad zum Laufen) in die Innenstadt von Damme gelegt. Schwimmstart und 1. Wechsel fanden im/am Heidesee in Holdorf statt. Dies erforderte spezielle Vorbereitung, so dass Stephan und Helmut mit ca. 2 Minuten Verspätung in den Heidesee sprangen. Auf dem Rad war der Regen zwar nicht angenehm, aber da die Strecke weitgehend gesperrt war, konnte man auch die Kurven gut fahren. Beim abschließenden 3x zu durchlaufenden Stadtkurs war noch eine Steigung als i-Tüpfelchen dabei. Am Ende hat auch dieser Triathlon über die olympische Distanz (1,5km Schwimmen / 40km Rad / 10km Laufen) wieder viel Spaß gemacht. Beide belegten in ihrer AK den 1. Platz, Stephan in 2:26:12 Std. als Gesamt 17. und Helmut in 2:49:19 Std.als Gesamt 37.


IHK Ausbildungslauf in Bad Zwischenahn am 6. September 2013

(Ralf Krebs) Bei 29 Grad ist es müßig über Laufzeiten zu reden, es war nur ein Läufer mit einem Schnitt von unter 4 Min./km dabei. Die Hitze machte allen LäuferInnen zu schaffen. Einige hatten solche Kreislaufprobleme, dass sie nach der Erstversorgung mit Rettungswagen in die Ammerland-Klinik gebracht wurden. Ralf lief in etwa im 5 Min. Tempo und hatte damit den 94. Platz von 857 Läufern im Ziel erreicht. Hartwig war auch dabei und erreichte kurz nach Ralf das Ziel.


16. Halbmarathon in Lesmona am 1. September 2013

Gernot ist bei dieser Veranstaltung über die 10 km Distanz an den Start gegangen. Nach 1:05:55 Std. erreichte er als 158. das Ziel. Damit belegte er den 7. Platz in seiner AK M65.


3. Bassumer Abendlauf am 31. August 2013

Stephan ist kurz entschlossen nach Bassum zum 3. Abendlauf gefahren um am 10 km Lauf teilzunehmen. Nach 38:39 Minuten überquerte er als erster die Ziellinie. Sein erster Gesamtsieg wurde vom Veranstalter mit einem Saunagutschein belohnt.


11. Goldenstedt Moor-Marathon am 25. August 2013

Im Zuge der Vorbereitung auf den Magdeburg Halbmarathon haben Christina, Karin, Elke, Reinhard und Ronald den Moormarathon genutzt und einen langen 'Trainingslauf' mit Verpflegung absolviert. Die Zeiten standen dabei nicht im Vordergrund, trotzdem waren alle zufrieden, zumal es recht warm und die Strecke schwierig war. Andreas Wiechmann ist bei dieser Veranstaltung als einziger Lauftreffler über die kürzere 9 km Distanz an den Start gegangen.


 

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz

9 km

Wiechmann

Andreas

M55

54:29

35

48

Halbmarathon
Nienaber Christina

W40

2:04:42

5

80

Einemann

Ronald

M50

2:05:14

14

82

Rischke Reinhard

W65

2:05:52

2

84

Musarra Karin

W55

2:06:18

3

85

Schalow Elke

W50

2:09:38

4

93


27. Otterndorf Triathlon am 25. August 2013

Gernot ist in Otterndorf über die Volksdistanz (300m/22km/5,5km) an den Start gegangen. Nach 1:42:47 Std. beendete er als 4. seiner AK M65 diesen Wettkampf.


15. Verdener Aller-Stadtlauf am 23. August 2013

Gernot ist in Verden über die 11, Std 62 km lange Strecke mit 146 weiteren Läufer/innen an den Start gegangen. Er erreichte als 10. seiner AK nach 1:20:46 Std. das Ziel.


27. Celler BKK Mobil Oil Triathlon am 18. August 2013

Ulrike, Stephan und Helmut sind in Celle zusammen mit 463 (373 Männer und 93 Frauen) weiteren Triathleten beim Volkstriathlon über die 600m Schwimmen, 27 km Radfahren und 7 km Laufen an den Start gegangen. Stephan finishte nach 1:29:42 Std als 82. (17. Platz der AK M45). Neun Minuten später erreichte Helmut in 1:38:43 Std. als 189. (8. AK M55) das Ziel. Ulrike belegte mit einer Zeit von 1:46:05 den 44. Platz der Frauenwertung und damit den 2. Platz in ihrer AK W55.


27. Schortenser Jever Fun Lauf am 17. August 2013

Sabine Oestmann und Gernot sind gemeinsam beim Jever Fun Lauf über die 5 km Strecken an den Start gegangen und nach 33:26 bzw. 33:25 Minuten durch das Ziel gelaufen. Sabine belgte damit den 29. Platz in ihrer AM W40 und Gernot den 6. Platz in seiner AK M65.


 25. Nordseeman Triathlon in Wilhelmshaven am 10. August 2013

Beim Nordseeman in Wilhelmshaven sind über die Triathlon-Volksdistanz Stephan, Heiko, Ulrike und Helmut an den Start gegangen. Bei herrlichem Wetter und guten Wettkampfbedingungen sind insgesamt guten Zeiten und Platzierungen herausgekommen:
Stephan: 1:09:35 Std. Platz 24 (3. AK M45); Helmut: 1:19:41 Std. Platz 72 (3. AK M55); Ulrike: 1:22:23 Std. Platz 16 (1. AK W55) und Heiko 1:32:04 Std. Platz 123 (26. AK M45).


20. Silbersee Triathlon in Stuhr am 28. Juli 2013

Das 'Roth des Nordens' wird diese mittlerweile sehr groß gewordene Veranstaltung genannt. Wieder einmal hervorragend organisiert fand am morgen der Wettkampf über die olympische Distanz statt. Hierbei ist Stephan an den Start gegangen. Er wollte unter 2:30 Std bleiben und finishte als 53. der Gesamtwertung in 2:26:31 Std. In seiner AK M45 belegte er damit den 11. Platz.
Am Nachmittag fand dann der Volkstriathlon (500m, 22km, 5km) statt. Für den Lauftreff gingen eine Frauenstaffel (mit Elke, Fleur und Karin), sowie Ulrike, Gernot und Helmut als Einzelstarter an den Start. Die Frauenstaffel belegte in 1:26:01 Std. den 2. Platz. In exakt der gleichen Zeit erreichte auch Ulrike als gesamt 18. (2. AK W55) das Ziel. Helmut durchlief als 94. das Ziel nach 1:20:42 Std. (3. AK M55) und Gernot schloß den Wettkampf als 204. (4. AK M65) in 1:46:13 Std. ab. Bilder seht ihr hier.


20. Enova Triathlon in Ihrhove am 14. Juli 2013

Die Jubiläumsveranstaltung des SC Concordia Ihrhove fand mit Beteiligung des Lauftreffs statt. Heiko Ackermann, Stephan Doodeman und Helmut Münster starteten bei diesem familiären Triathlon in der Nähe von Leer. Pünktlich zum Start kamen die ersten Sonnenstrahlen hervor und bescherten den Athleten gute Wettkampfbedingungen. So gut, dass Stephan in 1:06:23 Std. den Gesamt 6. Platz über die 500m/21km/4,8km erreichte. In seiner AK M45 belegte er den 2. Platz. Ebenfalls den 2. Platz in seiner AK M55 erreichte Helmut in 1:15:36 Std. (Gesamt 45. Platz). Heiko komplettierte als 59. das Trio des Lauftreffs in 1:20:16 Std., womit er den 17. Platz in seiner AK M45 belegte.


5. Nehlsen Triathlon am 7. Juli 2013

Bei strahlendem Sonnenschein sind Stephan und Helmut beim Jedermannrennen an den Start gegangen. Stephan bewältigte das 500m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5,4 km Laufen in 1:08:24 Std. Mit dieser guten Zeit wurde er Gesamt 13. In seiner AK M45 erreichte er den 3. Platz. Helmut belegte in 1:18:08 Std. in seiner AK M55 den 2. Platz und in der Gesamtwertung den 47. Platz von insgesamt 103 Finishern.


Woman's Run in Hamburg am 29. Juni 2013

Laufreise mit Hindernissen - Gaby Dressler konnte nicht mitreisen und so wurde aus dem Sextett ein Quintett mit Birgit Möller, Gisela Doodemann, Karin Fangmeier, Gabriele Strehl und Sabine Schmidt. Gisela musste kurzerhand als Betreuerin fungieren und feuerte das verbliebenen Quartett von Ganderkeseer Powerfrauen auf dem 8 km Spasslauf an. Gemeinsam bewältigten sie diese Distanz unter erschwerten Bedingungen (alle tragen einen selbstgemachten rosanen Rüschpuschel auf dem Kopf und passend dazu einen pinken Bastrock) bevor sie Hand in Hand die Ziellinie überquerten. Keine Frage, dass dieses erfolgreiche Wochenende fröhlich beim Italiener beendet wurde. Ein paar Bilder seht ihr hier!


22. Steinbeck Triathlon am 23. Juni 2013

Stephan hat sein Saisondebut im Triathlon über die Olympische Distanz in Steinbeck gegeben. Trotz verletzungsbedingtem Trainingsrückstand im Laufen konnte er seine Vorjahreszeit um 2:02 Minuten unterbieten. Für die 1500m Schwimmen benötigte er 30:03 Min, die 42 km Radfahren legte er in 1:17:24 Std zurück und den abschließenden 10,4 km Lauf absolvierte er in 42:33 Minuten. Mit seiner Gesamtzeit von 2:30:00 Std belegte er den 20. Gesamtplatz und in seiner AK M45 den 3. Platz.


10. 24-Stundenlauf am 15./16. Juni 2013

Gerold ist, wie bereits im letzten Jahr, wieder als Einzelläufer gestartet.Sein Ziel, die 100 km zu erreichen, hat er, wie auf dem Bild zu sehen, offensichtlich erreicht. In den verschiedenen Teams sind Karin Fangmeier, Sabine, Robert, Marc, Thorsten, Gernot und Wolfgang (ich hoffe, ich habe niemand vergessen) auf die Graftrunde gegangen. Bis auf eine halbstündige Regeneinlage spielte diesmal das Wetter mit und ließ die Läufer/innen trocken ihre Runden drehen.


19. Wildeshauser Abendlauf am 8. Juni 2013

Reinhard und Christian sind beim Abendlauf über die 12,5 km (bzw. 6,4 km) gestartet. Reinhard hat in 1:09:53 Std. den 37. Patz belegt. Erstmalig ist er als Alterpresident gestartet und hat in seiner AK M65 'natürlich' den 1. Platz belegt. Christian lief nach 43:24 Min. als 25. ins Ziel und belegte damit den 4. Platz in seiner AK M40.


9. Vahrer Seen-Lauf am 2. Juni 2013

Ralf ist am Sonntag beim Vahrer Seen-Lauf über die 10 km an den Start gegangen. Bei bestem Laufwetter auf einer schönen, weitestgehend windgeschützten Strecke (aber 2 Autobahnüberführungen), hat er in einer Zeit von 43:03 Min. das Ziel und den 3. Platz in der AK M55 erreicht. Mit dem 40. Gesamtplatz von 340 gewerteten Teilnehmern war er ganz zufrieden. Und im Gegensatz zum Famila-Lauf klappte es mit dem Endspurt auch besser; da er die Jüngeren (M50) diesmal abgehängt hat (auch wenn es nur 1 Sekunde war).


Bremer Nachlauf am 24. Mai 2013

(Von Marc Möller) Um 21:00 Uhr fiel auf dem Bremer Marktplatz der Startschuß zum 5 km Nachtlauf durch die Altstadt. Mit dabei auf dem 2,5 km langen Rundkurs Karin und Robert. Um 22:00 gingen die 8 weiteren Läufer des Lauftreffs über den viermal zu durchlaufenden Rundkurs durch die Altstadt Bremens. Start war auf dem Bremer Marktplatz, dann ging es auf die Obernstrasse, gefolgt von einer kleinen Schleife auf der Martinistrasse, dann über die Bürgermeister-Smidt-Brücke auf den Teerhof, über die Teerhofbrücke und entlang der Schlachte. Nach durchqueren des Tunnels auf der Martinistrasse dann zurück zum Marktplatz. Alle hatten den Eindruck, an verschiedenen Stellen an einen kleinen Hindernislauf teilzunehmen. Um die 10 KM zu erreichen, wurden ein paar 180 Grad Wenden eingebaut. Die Brücke über den Teerhof hat im Anstieg und am Ende Treppenstufen, das Ende des Tunnels und der Aufstieg in die Martinistrasse war nur über eine steile und enge Treppe möglich. Zudem schwankte die Teerhofbrücke unter den Läufern ab der zweiten Runde derart, dass man den Eindruck hatte, man läuft auf einem Trampolin. Mit zunehmender Dunkelheit waren auch die kleinen Straßenpfeiler und besonders die Treppenstufen nicht mehr richtig zu sehen, so dass nur noch vorsichtig gelaufen werden konnte. Organisatorisch ließ die Veranstaltung noch viel zu wünschen übrig, was bei einer Premiere durchaus nichts ungewöhnliches ist. Insgesamt war es aber ein schöner Lauf - mit „richtig Rummel“ auf dem Marktplatz und an der Schlachte.
In der Altersklasse U14 ging Adrian Stoll erstmalig für den Lauftreff ins Rennen und belegte über die 10 km Strecke auf Anhieb den 3. Platz in seiner Altersklasse - Glückwunsch!

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz (M/W)

5 km
Oestmann Robert

M45

23:15

8

78

Fangmeier Karin

W45

24:54

9

51

10 km
Fischer Thorsten

M50

43:50

4

101

Respondek Oliver

M40

43:51

14

102

Möller Marc

M45

43:51

23

102

Einemann Gerold

M50

45:51

9

159

Stoll Adrian

U14

54:23

3

463

Stoll Petra

W50

57:02

10

187

Kauß Gernot

M65

1:04:33

6

652

Marbach Christian

M40

1:11:45

107

669


4. Edewechter Frühlingssause am 12. Mai 2013

Bei seinem ersten Start in einem Radrennen ist Dirk Doodeman gleich auf das Podium gefahren!. Beim Zeitfahrrennen in Edewecht ist er im Jugendwettkampf über die 7 km an den Start gegangen. Mit einem Durchschnitt von über 35 kmh ist er die 2. schnellste Zeit gefahren und hat damit 14 weitere Jugendliche auf die Plätze verwiesen. In der Seniorenkonkurenz sind Helmut und Gernot gestartet. Helmut belegte mit einem Durchschnitt von 34,2 kmh den 92. Platz und Gernot mit einem Durchschnitt von 28,3 kmh den 110. Platz.

       


Lauftreff Ganderkesee mit 18 Startern beim TUI Marathon Hannover am 5. Mai 2013

(von Werner Nolte) Der Lauftreff Ganderkesee war mit 18 Startern beim TUI Marathon in Hannover vertreten. Die 7 Teilnehmer am Marathon waren bereits am Samstag mit der Bahn angereist, da der Start zum Marathon um 9:00 Uhr erfolgte. Ein gemeinsames Abendessen bei Italiener zum Auffüllen der Energiespeicher war die letzte Vorbereitung vor dem Start. Die 11 Teilnehmer am Halbmarathon, der erst um 10:45 Uhr gestartet wurde, reisten am Sonntagmorgen mit dem Auto an. Der Wettergott meinte es gut - mit über 20 Grad fast schon zu gut - mit den Startern. Bei herrlichem Sonnenschein ging es auf die hervorragend ausgeschilderte Strecke durch die Innenstand von Hannover und am Maschsee entlang. Die Marathonläufer streiften zudem den Zoo und die Herrenhäuser Gärten. Steelbands, Cheerleader, Musikgruppen und applaudierendes Publikum säumten die Strecke und motivierten die Läufer immer aufs Neue. Lobend ist die Vielzahl der eingerichteten Getränke- und Erfrischungspunkte zu erwähnen, an denen man sich mit Wasser, Melonen-, Apfel- und Bananenstücken sowie weiteren Energiespendern verpflegen konnte. Trotzdem waren alle froh und zufrieden, als sie nach 42,195 bzw. 21,095 Kilometern das Ziel vor dem Rathaus erreicht hatten. Ein paar Bilder seht ihr hier!

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz (M/W)

Marathon
Weischenberg Jens

M35

3:00:07

16

75

Möller Marc

M45

3:15:37

39

152

Fischer Thorsten

M50

3:18:13

18

169

Oestmann

Robert

M45

3:29:21

69

271

Ellinghusen Ute

W40

3:30:25

5

20

Respondek Oliver

M40

3:37:07

51

361

Apostel Victor

MHK

3:50:05

73

535

Einemann Gerold

M50

4:22:39

129

917

Halbmarathon
Krebs Ralf

M55

1:42:40

22

697

Lindenthal Wolfgang

M55

1:47:58

36

1095

Nienaber Christina

W40

1:53:33

24

207

Einemann Ronald

M50

1:57:04

226

1948

Schmidt Sabine

W50

2:08:05

76

690

Hoppe Axel

M55

2:09:19

167

2935

Kalkbrenner Juliane

W70

2:15:17

2

939

Fangmeier Karin

W45

2:21:43

200

1145

Möller Birgit

W45

2:21:43

201

1146

Kauß Gernot

M65

2:24:32

32

3490

Nolte Werner

M60

2:42:10

96

3655


6. Famila-Lauf in Oldenburg am 14. April 2013

Ralf ist beim Famila-Lauf in Wechloy zusammen mit 566 Läufer/innen gestartet. In seiner AK M55 konnte er diesmal als 3. auf das Siegerpodest. Mit einer Zeit von 44:19 Minuten belegte er im Gesamtklassement den 57. Platz und ließ damit 90 % der Starter hinter sich.
Beim 5 km Lauf ist Andreas Wiechmann an den Start gegangen und erlief sich in 25:11 Minuten den 4. Platz in seiner AK M55. In der Gesamtplatzierung belegte er den 89. Platz.


7. Cuxhaven Marathon am 14. April 2013

Neben Ulrike als Einzelstarterin über die 10 km gingen als Team Lauftreff Ganderkesee I Marc, Stephan, Thorsten und Robert an den Start des Staffelmarathons. Konkurenz aus den eigenen Reihen war mit Lauftreff Ganderkesee II das Team mit Tim, Christina, Wolfgang und Helmut. Unter 7 Staffelteams belegte unser reines Männerteam in sehr guten 2:52:55 Std. den 1. Platz. Lohn für diesen schnellen Staffellauf war für jeden ein Präsent des Sponsors Krombacher. Den undankbaren 4. Platz erreichte Team II in 3:24:42 Std. - der Lohn war hier eine Menge Spaß für alle. Ulrike durchlief das Ziel nach 51:18 Min. als 1. ihrer AK W55. und gesamt 13. von 146 Frauen. Ein paar Eindrücke vom Lauf findet ihr hier.


28. Vegesacker Citylauf am 13. April 2013

Gernot ist in Vegesack als einziger Lauftreffler an den Start gegangen und wurde in 59:32 Minuten 3. in seiner AK M65.


9. Lohner Marathon am 24. März 2013

(von Marc Möller) Am Sonntag morgen machten sich Stephan, Robert, Thorsten und Marc zu früher Stunde auf, den ¾ Marathon in Lohne zu laufen. Gernot ging über die 10 KM an den Start. Während für Stephan eine gute Zeit und Platzierung im Vordergrund stand, wollten die anderen drei Starter des Lauftreffs Ganderkesee lediglich einen schnellen langen Lauf zur Vorbereitung auf den Hannover Marathon bestreiten. Die Strecke war ein Rundkurs, der dreimal zu durchlaufen war. Insgesamt waren es etwa 31, 5 KM. Start in der Innenstadt, dann durch den Ort in eine schöne und abwechslungsreiche Landschaft und wieder zurück in die Innenstadt. Die Sonne schien die ganze Zeit, einzig die Temperaturen waren am Start mit -2 Grad und später um den Gefrierpunkt nicht optimal. Dazu kam ein sehr starker Wind. Bei Rückenwind kamen wir leicht ins Schwitzen, bei Gegenwind wurde es auch schon unangenehm kalt. Die „gefühlte“ Temperatur soll bei -10 Grad gelegen haben. Mit warmer Laufkleidung sind wir alle gut und erfolgreich wieder ins Ziel gekommen. Stephan Doodeman kam als Gesamt dritter in einer Zeit von 2:13:21 in Ziel, Marc Möller (2:24:45 Std.) als 9., Thorsten Fischer (2:31:48 Std.) und Robert Oestmann (2:32:09 Std.) wurden 14. und 15. In der AK M45 gingen damit die 3 ersten Plätz an unseren Lauftreff. Der 2. Platz in der AK M50 war die Belohnung für Thorsten. Gernot lief die 10 KM in 1:03:49 und belegte den 1 Platz in der AK M65. Die Belohnung für die Schinderei war ein schönes Stück Kuchen vom reichhaltigen Kuchenbuffet, Kaffee und ein alkoholfreies Bier.


42. Oldenburger Straßenlauf am 10. März 2013

Ute, Robert und Oliver haben den 25km Wettkampf als langen Lauf in ihrer Vorbereitung auf den Hannover Marathon genutzt. So ganz nebenbei ist Ute 1. in Ihrer AK W40 geworden (wahrscheinlich getrieben von den beiden Männer, die eine Sekunde hinter ihr ins Ziel liefen). Stephan, Andreas, Gernot und Helmut sind über die 10km an den Start gegangen und hatten damit die doppelsinnig kurzweiligere Strecke gewählt.

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz (M/W)

25 km
Ellinghusen Ute

W40

2:05:34

1

9

Oestmann

Robert

M45

2:05:35

17

85

Respondek Oliver

M40

2:05:35

24

86

10 km
Doodeman Stephan

M45

40:06

3

11

Münster Helmut

M55

52:41

7

120

Wiechmann Andreas

M55

53:39

10

134

Kauß Gernot

M65

1:03:14

7

210


33. Winterlaufserie in Bremen am 3. März 2013

Auch den 3. Lauf der Bremer Winterlaufserie hat Gernot erfolgreich beendet. Er lief bei der großen Serie die 20 km in 2:17:58 Std. Damit hat er die gesamte große Winterlaufserie als 11. seiner AK M65 mit einer Zeit von 4:59:16 Std. abgeschlossen.


39. Crosslauf in Worpswede am 24. Februar 2013

Gernot ist bei Schneetreiben über die 9,94 km lange Strecke an den Start gegangen und erreichte nach 1:09:00 Std als 2. seiner AK M65 das Ziel.


33. Winterlaufserie in Bremen am 3. Februar 2013

Den 2. Lauf der Bremer Winterlaufserie hat Gernot erfolgreich beendet. Er lief bei der großen Serie die 15 km in 1:39:03 Std.


18. Sandkruger Schleife am 6. Januar 2013

Das erste Laufevent im Neuen war wieder einmal die Sandkruger Schleife. Ausgebucht mit über 1500 Läufer/innen in den verschiedenen Laufveranstaltungen ging es über die schon traditionelle 13km Strecke um 10:15 Uhr an den St art. Unter den fast 900 Finishern war unser Lauftreff mit 13 Läufer/innen vertreten. Neben guten Zeiten sind auch wieder 4 Podiumsplätze herausgesprungen. Am glücklichsten war Herbert, als er den Käse bei der Siegerehrung überreicht bekam. Einziger Wermutstropfen: Wolfgang verletzte sich nach einigen Kilometern und mußte sogar Gehpausen einlegen, kämpfte sich aber ins Ziel.

                 
 

Name

Vorname

AK

Zeit

Platz AK

Ges. Platz (M/W)

Möller

Marc

M45

53:03

8

46

Oestmann

Robert

M45

54:10

12

60

Wellmann Hartwig

M45

59:36

43

187

Münster Helmut

M55

1:05:37

27

337

Münster Ulrike

W55

1:06:14

3

49

Nienaber Christina

W40

1:08:00

9

57

Lindenthal

Wolfgang

M55

1:08:19

39

420

Schmidt Sabine

W50

1:11:15

13

80

Möller Laura

WU23

1:11:16

3

81

Möller Birgit

W45

1:18:25

27

145

Fangmeier Karin

W40

1:18:29

28

146

Kalkbrenner Juliane

W70

1:19:30

1

155

Müller Herbert

M75

1:19:44

2

611


33. Winterlaufserie in Bremen am 6. Januar 2013

Gernot startete bei der großen Winterlaufserie im ersten Lauf über 10 km und finishte i n 1:02:15 Std. als 19. seiner AK M65. Ebenfalls über die 10km ging Angela an den Start und erreichte nach 1:10:33 Std als 4. der AK W65 das Ziel. Christian startete über die 5 km und erreichte das Ziel nach 35:42 Min.